11

Bundesasylzentrum, Altstätten, 1. Preis

Die Enfilade ist ein Sinnbild von Modularität und Individualität, von wirtschaftlicher Pragmatik und räumlichem Reichtum. Sie ist das Rückgrat des Bundesasylzentrums in Altstätten und gewährt den Gesuchstellenden Begegnungsräume und Rückzugmöglichkeiten zugleich. Angelagert an die Enfilade ist der Dorfplatz das Herz des Ensembles. An den Enden inszenieren intime Räume wie der Spielplatz und der Pavillon die Landschaft und bieten individuelle Rückzugsmöglichkeiten.

Drei eingeschossige Pavillons für gemeinschaftliche Nutzungen werden gerahmt vom Verwaltungsgebäude im Westen und dem Wohnteil im Osten, zwei Riegeln in Nord-Süd-Richtung. Dank der hohen Flexibilität sind nachträgliche programmatische Änderungen problemlos umsetzbar.

Das Material Holz schafft nicht nur eine angenehme, stressfreie Atmosphäre im Bundesasylzentrum, sondern überzeugt auch durch kurze Bauzeit, einen hohen Vorfertigungsgrad, niedrige Grauenergiewerte und regionale Wertschöpfung.

11
11
11
VerfahrenSelektiver Gesamtleistungswettbewerb, 1. Preis, 2018
Planung2017 - 2024
Ausführung2019 - 2024
OrtAltstätten, St. Gallen
ProgrammWohnen, Arbeiten, Schule, Verpflegung, Krankenstation
11
11
AuftraggeberBundesamt für Bauten und Logistik BBL
ArchitekturRuprecht Architekten
Team WettbewerbOliver Vogler (PL), Rafael Ruprecht, Benoît Delaloye, Rossella Perozzi, Stefan Rückert, Lisa Ruckli
Team AusführungJan Strelzig (PL), Robert Lenz, Natascha Walter, Marco Derendinger, Martino Romani, Jakob Tuszynski
TU / StatikBlumer-Lehmann AG
BrandschutzBlumer-Lehmann AG
LandschaftHeinrich Landschaftsarchitektur GmbH
BauingenieurICG Ingenieure AG
Elektro Lehmann Elektro AG
HaustechnikOekoplan AG
BauphysikStuder + Strauss AG
Küchenplanunggkp-plus Grossküchenplanung
Visualisierungenspace communication GmbH, Marco Derendinger